Einsatzübung am HELIOS Klinikum

thumb Uebung LZ-Winterberg Helios 170812 005Die Löschzüge Stadt und Winterberg der Feuerwehr Schwelm führten am Freitagabend, 17.08.2012, eine Einsatzübung am HELIOS Klinikum in der Dr.-Moeller-Str. durch.
Als angenommene Einsatzlage löste die Brandmeldeanlage des Krankenhauses aus und es mussten nach einer Verpuffung an einem Notstromaggregat mit anschließendem Feuer im Technikbereich im ersten Untergeschoss des weitläufigen Klinikgebäudes zwei vermisste Handwerker aus dem Brandbereich gerettet und das Feuer bekämpft werden.

Parallel musste eine Riegelstellung aufgebaut werden, um die Ausbreitung auf das Haupttreppenhaus zu vermeiden und es waren umfangreiche Belüftungsmaßnahmen nötig, um eine Rauchausbreitung in Bereiche mit Patienten zu verhindern.

Es wurden mehrere Trupps mit schwerem Atemschutz und Strahlrohren ausgestattet, die in das verrauchte Objekt vordringen mussten. Hinzu kam das eine Menschenrettung aus einem Schacht erfolgen musste, um einen der vermissten Handwerker zu befreien. Hierzu wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und der Schwerverletzte mithilfe einer Schleifkorbtrage und eines Rollgliss aus der Tiefe des ersten Untergeschosses gerettet. Die Wasserversorgung für den Löschangriff musste mithilfe von Schlauchleitungen sichergestellt werden, die von mehreren Hydranten im Bereich der
Dr.-Moeller-Str. bis zum Einsatzort gelegt werden mussten.

thumb Uebung LZ-Winterberg Helios 170812 001thumb Uebung LZ-Winterberg Helios 170812 003thumb Uebung LZ-Winterberg Helios 170812 007
Insgesamt setzte die Feuerwehr 5 Fahrzeuge und 29 Einsatzkräfte bei dieser Übung ein. Der Initiator der Übung, Schwelms stellvertretender Leiter der
Feuerwehr, Stadtbrandinspektor Markus Kosch, zeigte sich mit dem Verlauf der Übung und der Leistung seiner Feuerwehrangehörigen mehr als zufrieden. Die Menschenrettung verlief reibungslos, das Konzept zur Verhinderung einer Rauchausbreitung ließ sich gut umsetzen und auch die Koordination der Arbeiten in verschiedenen Abschnitten war weitestgehend problemlos. Problembereiche und kleine Fehler wurden im Anschluss an die Übung
besprochen und fließen in die weiteren Planungen und die Ausbildung der Feuerwehr ein.

Besonderer Dank gilt dem HELIOS Klinikum Schwelm und seiner Geschäftsführung sowie den Mitarbeitern der Technik, die diese Übung ermöglichten und für realistische Rahmenbedingungen sorgten, ohne dass Patienten gestört wurden. Dadurch war die Übung für die Feuerwehrangehörigen, die an dem Abend überrascht wurden und vorher nicht informiert waren, sehr interessant und es konnte auch die Zusammenarbeit mit dem HELIOS Klinikum Schwelm vertieft werden.

Während der Übung waren weitere Einsatzkräfte der Löschzüge Stadt und Linderhausen im Dienst und stellten den ersten Abmarsch für mögliche Realeinsätze sicher.

zum Fotoalbum