Einsatzübung der Jugendfeuerwehr: „Personenrettung aus einem verunfallten PKW“

thumb IMG 1514„Auf einer Landstraße verunfallt eine Person mit ihrem Fahrzeug und wird im schwer beschädigten PKW eingeklemmt. Der Fahrer erleidet zudem eine Verletzung an der Wirbelsäule und kann sich nicht mehr selbstständig aus seiner misslichen Lage befreien. Die einzige Hoffnung ruht nun auf den herbeieilenden Kräften der Feuerwehr.“

Um in einem solchen Fall zukünftig schnell und effektiv helfen zu können, hat die Gruppe 1 der Jugendfeuerwehr Schwelm am 03.12.2012 eben diesen Ernstfall trainiert. Die Rolle der verletzten Person übernahm jedoch eine Übungspuppe.


Nach einer ersten Erkundung wurden durch die Jugendlichen die Scheiben des PKWs entfernt, um eine erste Betreuungsöffnung zur medizinischen Versorgung der Person zu schaffen. Im Anschluss trennten die Jugendfeuerwehrmitglieder mit Unterstützung aktiver Feuerwehrleute das Dach teilweise ab und klappten es nach hinten. Durch die so entstandene Öffnung konnte die Übungspuppe schonend gerettet werden, ohne Folgeschäden durch die angenommene Wirbelsäulenverletzung zu verursachen.

thumb IMG 1390 thumb IMG 1453 thumb IMG 1490

Während des breit gefächerten Dienstes wurden verschiedene Einsatzmittel und Werkzeuge vorgenommen sowie alternative Anwendungsmethoden im Bereich der technischen Rettung vorgestellt und ausprobiert. Nach gut zwei Stunden war die Puppe schließlich erfolgreich gerettet und allen Beteiligten konnte angesehen werden, dass sie mit dem Verlauf der Einsatzübung und der Leistung der „Retter von morgen“ sehr zufrieden waren.

zum Fotoalbum