Rettungsdienst

Rettungsdienst 

Der Ennepe-Ruhr-Kreis als Träger des Rettungsdienstes, hat in Schwelm die Aufgabe des Rettungsdienstes an die Feuerwehr Schwelm übertragen.

Die Notfallrettung in Schwelm wird durch einen Rettungswagen (
RTW ) und zwei Notarzteinsatzfahrzeuge (NEF 1 und NEF 2 ) der Feuerwehr Schwelm sichergestellt. Diese Fahrzeuge werden bei Bedarf im gesamten Ennepe-Ruhr-Kreis und auch in den Nachbarkommunen eingesetzt, wenn sich die dort zuständigen Rettungsdienstfahrzeuge im Einsatz befinden.

Sollten gleichzeitig mehrere Einsätze auftreten, kommen die weiteren Rettungswagen, gemäß dem Rettungsdienstbedarfsplan, aus den Nachbarstädten bzw. von den Hilfsorganisationen, die auch den Krankentransport durchführen.

Im Ennepe-Ruhr-Kreis wird die Notfallrettung im sogenannten Rendevouz System durchgeführt, das bedeutet, der Notarzt wird im Bedarfsfall, unabhängig vom Rettungswagen, mit einem der beiden Notarzteinsatzfahrzeuge zum Einsatzort gebracht und kann dann dort die Versorgung des Patienten zusammen mit der Rettungswagenbesatzung durchführen.

Rettungswagen

hauptamtliche_007 Der Rettungswagen ist auf der Feuer- und Rettungswache an der August-Bendler-Strasse stationiert und ist 24 Stunden besetzt. Die Rettungswagenbesatzung besteht mindestens aus einem Rettungssanitäter als Fahrer und einem Rettungsassistenten als Transportführer. 

Die Rettungswagenbesatzung ist in der einsatzfreien Zeit für das Medikamentlager und die Ersatzbeschaffung von Verbrauchsmaterialien zuständig. Mindestens einmal in der Woche wird der Rettungswagen einer Grundreinigung und Desinfektion unterzogen. Dies erfolgt auch nach Transporten von Patienten die an einer ansteckungsgefährlichen Krankheit leiden. Grundsätzlich wird die Ausrüstung und Ausstattung des Rettungswagen täglich nach dem Wachwechsel überprüft und der Patientenraum gereinigt.

Ansonsten ist die Besatzung des Rettungswagen in den Wachalltag der Feuerwehrtechnischen Kollegen integriert und nimmt unter anderem an der Wachausbildung sowie am Dienstsport teil. 
 

Notarzteinsatzfahrzeug
 

hauptamtliche_011 Die beiden Notarzteinsatzfahrzeuge sind auf der Rettungswache am Helios Klinikum Schwelm stationiert. Das NEF 1 ist 24 Stunden und das NEF 2 in der Zeit von 7:30 - 22:30 Uhr besetzt. Auf beiden Fahrzeugen wird ein Rettungsassistent mit Feuerwehrtechnischer Ausbildung und ein Arzt mit Fachkundenachweis Rettungsdienst aus einem der beiden Schwelmer Krankenhäuser eingesetzt.

Die Notarzteinsatzfahrzeuge sind für das Gesamte Kreisgebiet zuständig, als primäres NEF sind die Schwelmer Fahrzeuge für die Städte Schwelm, Ennepetal, Gevelsberg Breckerfeld und Teilgebiete von
Sprockhövel zuständig, weiterhin werden sie auch in den weiter entfernten Städten, wie Wuppertal, Hagen, Wetter, Hattingen, Herdecke und Witten eingesetzt, wenn sich der dort zuständige Notarzt im Einsatz befindet.

Die am Helios Klinikum stationierten Besatzungen der beiden Notarzteinsatzfahrzeuge überprüfen täglich die Ausrüstung und Ausstattung ihrer Fahrzeuge. Neben der Überwachung und Ausgabe von Medikamenten nach dem Betäubungsmittelgesetz, werden hier sämtliche Einsätze der Notärzte dokumentiert.

Einmal in der Woche werden auch hier die Fahrzeuge einer Grundreinigung unterzogen.

Auf der Feuer- und Rettungswache in Schwelm ist zusätzlich noch das Reserve NEF des Ennepe-Ruhr-Kreises stationiert, dieses Fahrzeug wird als Rückfallreserve genutzt und wird in allen Kommunen des Kreises bei Bedarf (Ausfall des regulären NEF) eingesetzt 
 

Organisatorischer Leiter Rettungsdienst
 

Ca. 10 mal im Monat wird durch einen Feuerwehrbeamten der Feuerwehr Schwelm der Organisatorischer Leiter Rettungsdienst für den Südkreis gestellt, dieser wird bei allen größeren Rettungsdienstlagen alarmiert und ist für die Organisation des Rettungsdienstes an der jeweiligen Einsatzstelle zuständig und verantwortlich. Hierzu zählen unter anderem:

Beurteilung, Standortfestlegung und Einrichtung von Verletztenablage, Behandlungsplätzen, Verletztensammelstellen, Rettungsmittelhalteplätzen und Bereitstellungsräumen

Erfassung der Betroffenen (Registrierung)
Organisation des Verletztenabtransports (in Abstimmung mit der Kreisleitstelle und unter Berücksichtigung der Festlegungen des Leitenden Notarztes)

Er nimmt Kontakt zum Einsatzleiter auf und stimmt seine Aufgabenbereiche mit ihm ab.
 

Leitender Notarzt
 

Der diensthabende Leitende Notarzt wird gleichzeitig mit dem sogenannten OrgL alarmiert und durch die Feuerwehr Schwelm zum Einsatzort gebracht. 

Er übernimmt an der Einsatzstelle die Abschnittsleitung Rettungsdienst, leitet alle medizinischen Maßnahmen am Schadenort, koordiniert und überwacht diese.