Hauptamtliche Kräfte

Die Stadt Schwelm beschäftigt zur Zeit 37 Hauptamtliche Kräfte auf der Feuer und Rettungswache in der August Bendler Straße.
Davon sind:

2 Beamte im Tagesdienst
(Leiter der Feuerwehr und vorbeugender Brandschutz) 
21 Feuerwehrbeamte für Feuerwehr und Rettungsdienst (24 Std. Dienst)
8 Angestellte für Feuerwehr und Rettungsdienst (24 Std. Dienst) 
4 Angestellte Rettungsassistenten für den Rettungswagen (24 Std. Dienst)
2 Rettungsassistentenpraktikanten (24 Std. Dienst)

Die Hauptamtlichen Kräfte sind genauso ausgebildet wie Berufsfeuerwehrleute bei Berufsfeuerwehren.
Da Schwelm aber eine kreisangehörige Stadt ist handelt es sich bei uns nicht um eine Berufsfeuerwehr, sondern um eine Freiwillige Feuerwehr mit Hauptamtlichen Kräften.
Diese versehen ihren Dienst auf 3 Wachabteilungen aufgeteilt im 24 Stunden Dienst auf der Feuer- und Rettungswache und auf der Notarztwache am Helios Klinikum Schwelm.


Die Wachabteilungen gliedern sich in Wachabteilungsführer, Stellv. Wachabteilungsführer und Mannschaft. 
Außerdem gibt es auf zwei Wachabteilungen Jahrespraktikanten auf dem Rettungswagen.


Die Hauptamtlichen Kräfte besetzen im Rettungsdienst 2 Notarzteinsatzfahrzeuge (NEF) auf der Notarztwache und einen Rettungswagen (RTW) auf der Feuer- und Rettungswache, bei Einsätzen mit dem Notarzt trifft sich der RTW mit einem der beiden NEF an der Einsatzstelle (Rendevouzsystem).

Die im Brandschutz eingesetzten Kräfte besetzen je nach Einsatzstichwort die Fahrzeuge, sie sind nicht einem bestimmten Fahrzeug zugeordnet, sondern besetzen immer das was gerade benötigt wird.

Kleineinsätze (z.b. Türöffnung, Ölspur, Schnellschnitt, Papiercontainerbrand....) mit Einzelfahrzeugen (z.b. Drehleiter, Tanklöschfahrzeug, Rüstwagen oder Klein- LKW) fahren die Hauptamtlichen Kräfte ohne Unterstützung der Freiwilligen Kräfte.

Wird der Lösch- oder Rüstzug alarmiert, so besetzen die Hauptamtlichen Kräfte die Drehleiter das Tanklöschfahrzeug oder den Rüstwagen und den Maschinisten- und Gruppenführerplatz des HLF 16/12, der Rest des Zugs wird durch die Freiwilligen Kräfte, die über Funkmeldeempfänger alarmiert werden, besetzt.

hauptamtliche_005 Die Koordinationsstelle wird ebenfalls im 24 Std. Dienst von einem Mitarbeiter besetzt. Hierüber werden die alle Telefonate, die über die normale Amtsleitung einlaufen, weitergeleitet. Einsätze, die von der Kreisleitstelle eröffnet werden, werden durch den Disponenten auf der Feuerwache weiter bearbeitet. Von hier erfolgen auch die Nachalarmierungen bei Einsätzen.

Auch die Einsatznachbereitung in Form von Einsatzberichten und der gesamte Funkverkehr während der Einsätze wird von hier aus geregelt.

Außerdem arbeiten die Hauptamtlichen Kräfte in den Werkstätten auf der Feuer- und Rettungswache, viel zu tun gibt es immer in der Atemschutzwerkstatt, Schlosserei, Schreinerei, Funkwerkstatt und in der Kleiderkammer.Regelmäßig findet auf den Wachabteilungen Unterrichte und Fortbildungen statt, Dienstsport wird täglich entweder im Sportraum auf der Feuerwache durchgefühauptamtliche_002 hrt oder aber die Mannschaft fährt mit den Einsatzfahrzeugen zum Schwimmbad um sich dort sportlich zu betätigen.

Natürlich sind die Hauptamtlichen Kräfte auch jederzeit Ansprechpartner für Probleme und Belange der Freiwilligen Kameraden.

Der Dienstplan der Hauptamtlichen Kräfte hat immer den gleichen Ablauf:


Montag – Freitag – Sonntag – Mittwoch – Samstag – Dienstag – Donnerstag

Dann geht es wieder von vorne los.