Silvester

Hinweise und Tipps für einen unfallfreien Jahreswechsel.

Jedes Jahr zu Silvester kommt es in Deutschland zu schweren Verletzungen und Bränden durch den leichtsinnigen Umgang mit Feuerwerkskörpern. Die Feuerwehr Schwelm möchte Ihnen nachfolgend einige Tipps im Umgang mit Feuerwerkskörpern geben, damit Sie einen unfallfreien und fröhlichen Jahreswechsel feiern können.

Achten Sie beim Kauf von Feuerwerksartikeln auf das BAM Prüfzeichen. Diese Feuerwerksartikel sind auf Ihre Sicherheit durch die Bundesanstalt für Materialprüfung geprüft.

 

Kaufen Sie keine Feuerwerkskörper unbekannter Herkunft, diese sind hinsichtlich Ihrer Gefährlichkeit nicht einzuschätzen und können schwere gesundheitliche Schäden aber auch hohe Sachschäden verursachen.

 

Beachten Sie die Gebrauchsanleitung der Feuerwerkskörper, leichtsinniges hantieren und Verhaltensfehler sind die häufigsten Unfallursachen beim Umgang mit Silvesterartikeln.

 

Achten Sie auf die Altersfreigabe von Feuerwerkskörpern, diese ist auf der Verpackung aufgedruckt.

 

Seien Sie besonders aufmerksam beim Zünden von Feuerwerkskörpern, zünden sie Raketen, Böller etc. nur in ausreichendem Abstand von brennbaren Materialien und niemals in der Hand! Selbst anscheinend harmlose und kleine Feuerwerkskörper können massive Verletzung auslösen.

 

Nehmen Sie nach dem Zünden einen Sicherheitsabstand ein.

 

Beachten Sie die Flugbahn der Raketen, „schießen“ Sie die Raketen nicht in Richtung von Menschen oder Gebäuden.

 

Bei starkem Wind verzichten Sie lieber auf Raketen.

 

Schließen Sie in der Silvesternacht die Fenster, Türen und Dachluken Ihrer Wohnung, damit fehlgeleitete Feuerwerkskörper in Ihrer Wohnung keinen Schaden anrichten können.

 

Sollte es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu Verletzungen oder Bränden kommen, alarmieren Sie sofort unter der Telefonnummer 112 die Feuerwehr bzw. den Rettungsdienst.

 

Beachten Sie bitte das gerade in der Silvesternacht die Feuerwehr und der Rettungsdienst ein deutlich erhöhtes Einsatzaufkommen hat, dadurch kann es bei der Anwahl des Notrufes zu Verzögerungen kommen. Bei einem Freizeichen legen Sie nicht auf, auch dann nicht wenn Ihr Anruf nicht sofort angenommen werden kann. Die Leitstelle bearbeitet die Notrufe in der Reihenfolge Ihres Eingangs, wenn Sie auflegen werden Sie bei jedem erneuten Anruf wieder ans Ende der Warteschlange geschaltet. Beachten Sie bei längeren Wartezeiten die automatische Ansage.

 

Weitere Fragen beantwortet Ihnen gerne Ihre Örtliche Feuerwehr, in Schwelm erreichen Sie die Feuerwehr unter der Nummer 02336-916800.

 

Die Feuerwehr Schwelm wünscht Ihnen eine guten und unfallfreien Rutsch ins Neue Jahr.