Startseite Albenliste Neueste Uploads Am meisten angesehen Am besten bewertet Meine Favoriten Suche
Galerie > Einsätze > Einsätze 2009

10. Dezember 2009 VU BAB43


einsatz101209_003.JPG

Am 10.12.2009 kam es auf der BAB 43 Richtung Bochum zu einer Kollision zwischen einem PKW und einem LKW. Dabei wurde der Hydrauliktank des LKW beschädigt, so dass Öl austrat. Es wurden keine Personen verletzt. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle gegen den fliessenden Verkehr ab und streute das ausgelaufene Öl mit 240kg Bindemittel auf einer Länge von ca. 400m ab. Die Einsatzstelle wurde an die Untere Wasserbehörde und StraßenNRW übergeben.

Fotos von Julian Schüngel

14 Dateien, letzte Aktualisierung am 15. Dezember 2009
Album 239 mal aufgerufen

23. November 2009 Brandeinsatz Carl-vom-Hagen Str.


einsatz231109_012.jpg

Am Montag den 23.11.2009 um kurz nach 20:00 Uhr wurde die Feuerwehr Schwelm zur Carl-vom-Hagen-Straße alarmiert. Dort stand ein ca. 8 m breites und 40 m langes Gebäude in Vollbrand. In diesem Gebäude befanden sich ein kunststoffverarbeitender Betrieb und eine Motorradwerkstatt.

Fotos von Bernd Henkel und Julian Schüngel
Die Löscharbeiten gestalten sich schwierig, weil in diesem Gebäude abgehängte Decken eine Ausbreitung des Feuers begünstigten. Menschenleben waren nicht in Gefahr. Aus dem betroffenen Gebäude konnten mehrere Motorräder geborgen und ins Freie gebracht werden. Während der Löscharbeiten kam es teilweise zu einer Durchzündung im thermisch aufbereiteten Dachbereich des Gebäudes. Das Feuer wurde im Aussenangriff mit diversen B- und C-Rohren bekämpft. Das Feuer war gegen 05:00 Uhr gelöscht. Bis 08:00 Uhr am Dienstag, 24.11.2009, war noch eine Brandwache zur Kontrolle vor Ort.

Zeitweise wurde die Bevölkerung in der Schwelmer Innenstadt über Radiodurchsagen gewarnt und aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Schadstoffmessungen der Feuerwehr im Umkreis der Einsatzstelle hatten aber nur negative Ergebnisse.

Im Einsatz waren ca. 130 Einsatzkräfte der Feuerwehren Schwelm, Ennepetal und Wuppertal sowie des DRK Schwelm. Um den sogennanten Grundschutz der Stadt Schwelm zum Eingreifen bei möglichen weiteren Einsätzen sicher zu stellen, befinden sich Einsatzkräfte der Feuerwehr Sprockhövel in der Schwelmer Hauptfeuerwache in Bereitschaft.

Bei dem Einsatz haben sich 4 Feuerwehrangehörige leicht verletzt.

Der Kreisbrandmeister des Ennepe-Ruhr-Kreises und der Bezirksbrandmeister des Regierungsbezirks Arnsberg verschafften sich vor Ort einen Lageüberblick.

96 Dateien, letzte Aktualisierung am 03. Dezember 2009
Album 573 mal aufgerufen

15. Oktober Brandeinsatz Markgrafenstr.


einsatz151009_001.JPG

In einem Gewerbeobjekt brannten in einem Arbeitsraum diverses Inventar und eine Zwischenwand, das Feuer drohte sich auszubreiten. Aufgrund der Gebäudelage gestaltete sich Erkundung und Zugang sehr schwierig. Es mussten zwei verschlossene Brandschutztüren gewaltsam geöffnet werden. Im Anschluss wurde das Feuer von einem Trupp unter PA mit einem C-Rohr bekämpft. Ein Sicherheitstrupp stand in Bereitstellung. Der Brandbereich wurde mit einem Hochleistungslüfter vom Brandrauch befreit und die Einsatzstelle dem Hausverwalter übergeben.

13 Dateien, letzte Aktualisierung am 20. Oktober 2009
Album 233 mal aufgerufen

02. Oktober 2009 Brandeinsatz Auf dem Hagen


einsatz021009_001.JPG

Die Feuerwehr Schwelm wurde am 02.10.2009 um 01:27 Uhr durch die Kreisleitstelle mit dem Stichwort" Dachstuhlbrand" alarmiert. Aufgrund der ersten Rückmeldung wurde die Alarmstufe auf "Vollalarm" erhöht.

Beim Eintreffen der Löschzüge Stadt, Winterberg und Linderhausen stand das Gebäude im Vollbrand. Ein Innenangriff war zu diesem Zeitpunkt bereits nicht mehr möglich. Das Fachwerkhaus war zurzeit des Brandausbruchs nicht bewohnt und wurde renoviert.

Aufgrund der schwierigen topographischen Lage und der gering dimensionierten Wasserleitungen im Bereich des weit abgelegenen Gebäudes musste eine umfassende Wasserversorgung über lange Wegestrecken mit Hilfe von B-Schläuchen aufgebaut werden. Hier wurden zwei Löschzüge und ein GW-Logistik mit Schlauchkomponente der Feuerwehr Ennepetal sowie der AB-Schlauch der Kreisfeuerwehrzentrale als Zubringer eingesetzt. Insgesamt wurden etwa 8 km Schlauchmaterial für die Förderleitungen, die teils als Doppelleitungen aufgebaut wurden, eingesetzt. Durch den Wasserversorger wurde der Druck im Leitungsnetz erhöht um eine ausreichende Versorgung sicher zu stellen.

Das Feuer wurde mit dem Einsatz von 6 C- und 4 B-Rohren gelöscht. Aufgrund der stark beschädigten Bausubstanz des Fachwerkgebäudes musste das teilweise eingestürzte Gebäude mit Hilfe der Räum-Gruppe des THW Ortverbandes Schwelm / Ennepetal gesichert und zugänglich gemacht bzw. zum Teil abgerissen werden. Der nicht mehr zugängliche Keller wurde durch die Feuerwehr mit Schaum geflutet.

Fotos von Julian Schüngel

45 Dateien, letzte Aktualisierung am 03. Oktober 2009
Album 416 mal aufgerufen

20. September 2009 Absicherung RD, BAB A43


einsatz200909_001.jpg

Am 20. September 2009 war in der Ausfahrt Sprockhövel ein Motorradfahrer gestürzt und hatte sich schwer verletzt. Der Verletzte wurde durch den Rettungsdienst versorgt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik transportiert.

Durch die TLF-Besatzung wurde die Einsatzstelle gegen den fliessenden Verkehr abgesichert, der Brandschutz bei der Hubschrauberlandung sowie beim Start sichergestellt und die Einsatzstelle im Anschluss an die Autobahnpolizei übergeben.

Fotos von Manuel Siegmon

4 Dateien, letzte Aktualisierung am 23. September 2009
Album 205 mal aufgerufen

31. August Brandeinsatz Kaiserstr.


einsatz310809_033.jpg

Nächtlicher Wohnungsbrand mit Toten und Verletzten

Ein trauriger Feuerwehreinsatz ereignete sich am 31. August 2009 gegen 3:16 Uhr in der Innenstadt von Schwelm. In der Kaiserstraße brannte in einem für die Feuerwehr schwer zugänglichen Hinterhof ein Einfamilienhaus in voller Ausdehnung. Bei diesem Brandereignis wurden vier Personen, darunter zwei Kleinkinder, getötet.

Als kurz nach der Alarmierung die ersten Einsatzkräfte der FEUERWEHR SCHWELM eintrafen, brannte in einem engen Hinterhof ein dreigeschossiges Altbauwohnhaus in voller Ausdehnung. Noch vor Eintreffen der Wehr waren zwei erwachsene Personen in Panik aus dem brennenden Gebäude gesprungen.

Ein unmittelbar neben dem Einfamilienhaus wohnender 25-jähriger Nachbar hatte mitten in der Nacht Hilferufe wahrgenommen. Nachdem er die FEUERWEHR über den Notruf 112 alarmierte, machte er zwei akut gefährdete Kinder in einem Fenster aus. Über ein Flachdach rettete er diese Kinder im Alter von vier und sechs Jahren (Junge und Mädchen) vor dem giftigen Brandrauch.

Fotos von Ulrich Sauer, Bernd Henkel und weiteren

92 Dateien, letzte Aktualisierung am 02. September 2009
Album 767 mal aufgerufen

07. Juli 2009 Brandeinsatz Bahnhofstr.


einsatz070709_007.jpg

In einer Wohnung an der Bahnhofsstrasse roch es hinter einer Wohnungstüre nach angebranntem Essen. Die Wohnung wurde mittels Spezialwerkzeug geöffnet, beim Begehen der Wohnung, wurde der Wohnungsinhaber schlafend vorgefunden. Im Backofen wurden verbrannte Pommes als Rauchursache festgestellt.

Fotos von Jan-Oliver Schneider

8 Dateien, letzte Aktualisierung am 08. Juli 2009
Album 213 mal aufgerufen

14. Juni 2009 VU Haßlinghauser Str.


einsatz140609_010.jpg

Am 14.06.2009 um 11.10 Uhr wurde die Feuerwehr Schwelm durch die Kreisleitstelle des Ennepe-Ruhr-Kreis alarmiert. "Verkehrsunfall - PKW zwischen Baum und Haus eingeklemmt, Person im Fahrzeug" lautete die Alarmmeldung. Der Rüstzug "Stadt" und der Löschzug "Linderhausen", der Rettungswagen,das Notarzteinsatzfahrzeug der Feuerwehr Schwelm und der Einsatzleitdienst wurden zur Haßlinghauser Str. entsandt.
Die Besatzung des zuerst eintreffende Rettungswagen konnte die Tür des Unfallfahrzeuges öffnen und die betroffene Person aus dem Fahrzeug retten. Er wurde direkt im Rettungswagen medizinisch versorgt und durch den eintrefffenden Notarzt behandelt. Der leicht verletzte Fahrer wurde dann in das Helios-Klinikum gebracht. Die Besatzng des Rüstzuges sicherte das Fahrzeug und machte es stromlos. Mit Hilfe des hydraulischen Rettungsgerätes wurde die Bergung des Fahrzeuges vorbereitet. Ein Geländer im Bereich des Vorgartens wurde entfernt und ein Teil der zerstörten Hecke entfernt.
Das Fahrzeug wurde durch eine Bergungsfirma aus dem Vorgarten geborgen und sichergestellt. Die 29 Einsatzkräfte der Feuerwehr Schwelm, die mit 5 Fahrzeugen eingesetzt waren, konnten um 12.34 Uhr den Einsatz beenden.

Fotos von Ulrich Sauer

13 Dateien, letzte Aktualisierung am 15. Juni 2009
Album 212 mal aufgerufen

25. Mai 2009 Brandeinsatz Döinghauser Str.


einsatz250509_003.jpg

Am 25.05.2009 wurde die Feuerwehr Schwelm durch die Kreisleitstelle um 00:27 Uhr zu einem Brandeinsatz in die Döinghauser Str. alarmiert. Aufgrund mehrerer eingehender Notrufe hatte die Leitstelle mit dem Stichwort "Gebäudebrand" Vollalarm für die Feuerwehr ausgelöst und auch die Sirenen im Stadtgebiet heulten.

Vor Ort stellte sich schnell heraus, dass lediglich ein Gartenhaus in unmittelbarer Nähe zur Bahnlinie in Vollbrand stand. An einem weiteren Gartenhäuschen brannten zwei Außenwände. Ein übergreifen der Flammen auf ein benachbartes Gebäude konnte durch den schnellen Einsatz verhindert werden. Das Feuer wurde von zwei Trupps unter schwerem Atemschutz mit je einem C-Rohr sowie mit einem weiteren C-Rohr und einem Wenderohr gelöscht. In der Anfangsphase der Löscharbeiten wurden alle Gleisstrecken zwischen dem Bahnhof Schwelm und Wuppertal vorsorglich gesperrt um ein gefahrenloses Arbeiten vor Ort zu gewährleisten.

Insgesamt setzte die Feuerwehr 12 Fahrzeuge und 56 Einsatzkräfte aus allen Löschzügen sowie den Einsatzleitdienst und den Rettungsdienst ein. Weitere 15 Einsatzkräfte standen in der Feuer- u. Rettungswache in der August-Bendler-Str. in Bereitstellung. Der Einsatz war für die Feuerwehr um 02:21 Uhr beendet.

10 Dateien, letzte Aktualisierung am 25. Mai 2009
Album 212 mal aufgerufen

15. Mai 2009 VU Brunnenstr.


einsatz140509_002.jpg

Am 14.05.2009 um 09.32 Uhr wurde die Feuerwehr Schwelm zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Kleinbus (VAN) und einem Klein-LKW alarmiert.
Aufgrund der eingegangenen Meldungen wurde die hauptamtliche Wachbesatzung und der Rettungsdienst eingesetzt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war auf der Kreuzung ein beschädigter Kleinbus und ein Klein-Lkw erkennbar.
Der PKW war auf der rechten Seite beschädigt, der Klein-LKW hatte sich die Ölwanne aufgerissen. Der Fahrer und die Fahrerin der Fahrzeuge, wie auch ein Kleinkind aus dem Bus wurden durch den Rettungsdienst versorgt und zur medizinischen Kontrole ins Helios-Klinikum gebracht. Die Fahrzeuge wurden durch die Feuerwehr stromlos gemacht und die ausgelaufenen Betriebsmittel abgestreut.
Die Kehrmaschine der Technischen Betriebe reinigte den Kreuzungsbereich und das verunreinigte Bindemittel wurde entsorgt. Die 7 Einsatzkräfte, die mit drei Fahrzeugen vor Ort waren, konnten um 11.20 Uhr den Einsatz beenden. Die Vollsperung der Kreuzung führte auf der B 7 zu erheblichen Verkehrsstörungen.

5 Dateien, letzte Aktualisierung am 14. Mai 2009
Album 204 mal aufgerufen

06. Mai 2009 VU BAB 1


einsatz060509_001.jpg

Verkehrsunfall auf der BAB 1 in Fahrtrichtung Hagen mit zwei beteiligten PKW. Die Unfallstelle erstreckte sich über einen Bereich von 150 Metern. Aus einem Fahrzeug musste die Fahrerin mittels Brechstange befreit werden. Die Feuerwehr Schwelm sicherte die Einsatzstelle, klemmte die Fahrzeugbatterien ab und reinigte die Fahrbahn.

Eine verletzte Person wurde vor Ort vom Rettungsdienst und Notarzt behandelt und anschließend in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert.

Zur Unfall/Schaden/Brandursache verweisen wir auf die Ermittlungen der Polizei.

3 Dateien, letzte Aktualisierung am 07. Mai 2009
Album 193 mal aufgerufen

26. April 2009 BMA Talstr.


einsatz260409_002.jpg

Auflaufende Brandmeldeanlage, Talstr.
Fehlalarm durch technischen Defekt.

4 Dateien, letzte Aktualisierung am 26. April 2009
Album 177 mal aufgerufen

19. April 2009 Brandeinsatz Kölner Str.


einsatz190409_008.jpg

Die Feuerwehr Schwelm wurde am 19.04.2009 um 09.45 Uhr durch die Kreisleitstelle zu einem Wohnungsbrand alarmiert. Ein aufmerksamer Nachbar hatte bei einer Wohnung Brandgeruch wahrgenommen und den Alarmton eines Brandrauchmelders gehört.

Aufgrund der Meldung wurden die Löschzüge Stadt, Winterberg, die hauptamtliche Wachbesatzung, der Einsatzleitdienst und der Rettungsdienst der Feuerwehr eingesetzt. Beim Eintrefffen der Feuerwehr wurde dann bei der betroffenen Wohnung ein mobiler Rauchvorhang und ein Lüfter in Stellung gebracht und ein Löschtrupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung vorgeschickt. In der verrauchten Wohnung wurde im Schlafzimmerbereich ein Brand entdeckt, der schnell gelöscht werden konnte. Durch die starke Brandrauchentwicklung wurde die Wohnung stark verschmutzt und unbewohnbar. Der Mieter der Wohnung, der zum Zeitpunkt des Brandausbruches nicht in seiner Wohnung war, konnte aber bei Bekannten untergebracht werden.

Wenn auch der Schaden durch den Brandrauch sehr hoch war, konnte durch das schnelle richtige Handeln der Nachbarn eine Brandausbreitung auf andere Zimmer und Wohnungen verhindert werden. Der Kauf und das Anbringen der Brandrauchmelder hat sich auch hier bewährt.

Die 34 Einsatzkräfte, die mit acht Fahrzeugen vor Ort waren, konnten den Einsatz um 10.45 Uhr beenden.

Zur Unfall/Schaden/Brandursache verweisen wir auf die Ermittlungen der Polizei.

10 Dateien, letzte Aktualisierung am 19. April 2009
Album 216 mal aufgerufen

17. April 2009 VU BAB 1


17042009067.jpg

4 Dateien, letzte Aktualisierung am 29. April 2009
Album 173 mal aufgerufen

14. April 2009 Brandeinsatz Westfalendamm


IMGP2382.jpg

Am 14.04.2009 um 16.17 Uhr wurde die Feuerwehr Schwelm mit dem Stichwort "Wohnungsbrand" durch die Kreisleitstelle alarmiert. Aufgrund der Meldung durch die Anrufer wurden die Löschzüge Schwelm-Stadt, -Winterberg, -Linderhausen, der Einsatzleitdienst , der Rettungswagen und das Notarzteinsatzfahrzeug der Feuerwehr Schwelm eingesetzt.

Beim Eintreffen des Einsatzleiters war in der Küche der Erdgeschosswohnung Brandrauch zu erkennen. Da die Mieterin der Wohnung nicht anwesend wurde durch die erst eintreffenden Einsatzkräfte ein mobiler Rauchvorhang an der Wohnungseingangstür angebracht, ein Lüfter zur Belüftung eingesetzt und ein C-Rohr in Bereitschaft gebracht. Die Wohnungseingangstür wurde mit Spezialwerkzeug geöffnet und die Wohnung durch den Angriffstrupp unter umluftunabhängigem Atemschutz begangen. In der Küche wurde ein brennender Kochtopf festgestellt und abgelöscht. Der Topf wurde dann durch ein Fenster ins Freie gebracht. Die Wohnung wurde gelüftet und in die Wohnungseingangstür ein neues Schoß eingebaut.

8 Dateien, letzte Aktualisierung am 14. April 2009
Album 212 mal aufgerufen

10. April 2009 VU BAB 1


einsatz100409_002.jpg

Verkehrsunfall auf der BAB1. PKW in Leitplanke, der Verkehrsunfall befand sich auf der Gegenfahrbahn in Richtung Köln, durch den Aufprall wurden Trümmerteile auf die Fahrbahn in Richtung Bremen geschleudert. Die Feuerwehr Schwelm sicherte die Einsatzstelle und reinigte die Fahrbahn, anschließend wurde die Feuerwehr Gevelsberg bei den Aufräumarbeiten auf der Gegenfahrbahn unterstützt.

Während des Einsatzes war die BAB 1 in Richtung Köln zeitweise voll gesperrt und in Richtung Bremen nur einspurig befahrbar.

Keine verletzten Personen.

3 Dateien, letzte Aktualisierung am 10. April 2009
Album 185 mal aufgerufen

31. März 2009 Landesicherung, Helios Klinikum Schwelm


einsatz310309_003.jpg

Landesicherung für den Rettungshubschrauber Christoph Westfalen, aufgrund der einbrechenden Dunkelheit wurde der Rüstwagen zur Ausleuchtung der Einsatzstelle nachgefordert.

Fotos von Manuel Siegman und Nils Abbink

9 Dateien, letzte Aktualisierung am 02. April 2009
Album 198 mal aufgerufen

25. März 2009 VU BAB43


einsatz250309_006.jpg

Verkehrsunfall eingeklemmte Person, BAB 43 Fahrtrichtung Münster

Um 19:44 Uhr wurde der Feuerwehr Schwelm ein Verkehrsunfall kurz vor der Abfahrt Sprockhövel mit eingeklemmten Personen gemeldet.

Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Sportwagen über die Leitplanke in den Graben gefahren ist. Eine Person befand sich nicht im oder am Fahrzeug, nach einer kurzen Suche durch die Feuerwehrkräfte wurde eine verletzte Person auf dem von der Unfallstelle ca. 1000 Meter entfernten Rastplatz aufgefunden. Die Person wurde vom Rettungsdienst und Notarzt behandelt und anschließend in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert.

Durch die Feuerwehr Schwelm wurde die Einsatzstelle abgesichert und die Batterie am Fahrzeug abgeklemmt, weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.

9 Dateien, letzte Aktualisierung am 26. März 2009
Album 198 mal aufgerufen

03. März 2009 Brandeinsatz Hemte


Einsatz03032009_007.jpg

Zu einem Wohnungsbrand wurde die Feuerwehr Schwelm am 03.03.09 um 09:19 Uhr alarmiert. Aufgrund der Meldung wurden die Löschzüge Stadt, Linderhausen, Winterberg und die hauptamtliche Bereitschaft zur Einsatzstelle entsandt.
Der Rettungsdienst wurde durch den Rettungswagen der Feuerwehr Gevelsberg und das Notarzteinsatzfahrzeug der Feuerwehr Schwelm sichergesteellt.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte trat Brandrauch aus der Wohnungseingangstür und die Hausbesitzerin konnte den Hinweis geben, dass der Mieter wahrscheinlich noch in der Wohnung sein müßte. Nach dem Anbringen eines mobilen Rauchvorhanges und dem Aufstellen eines Lüfters, wurde die Wohnungseingangstür gewaltsam geöffnet. Der unter umlufunabhängigem Atemschutz vorgeheneden Angriffstrupp konnte den Brand mit einem C -Rohr schnell löschen und fand gleichzeitig den Mieter schlafend vor. Nach der Rettung aus der betroffenen Wohnung wurde er durch den Rettungsdienst behandelt. Aus der Wohnung wurden dann die Brandreste (Bettzeug) entfernt und die Wohnung gelüftet. Der Mieter wird während der Zeit, in dem die Wohnung nicht nutzbar ist, bei Bekannten wohnen können. Eine Ersatzunterkunft braucht durch das ebenfalls anwesende Ordnungsamt nicht gestellt werden.

8 Dateien, letzte Aktualisierung am 05. März 2009
Album 208 mal aufgerufen

14. Januar 2009 VU BAB43


einsatz140109_010.jpg

Ein LKW Brand auf der BAB 43. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte fanden sie einen Sattelauflieger mit Zugmaschine vor, der quer über die Fahrbahnen und den Randstreifen in einer Leitplanke verkeilt war. Zwei Tonnen schwere Kabeltrommeln waren aus dem Sattelauflieger auf die Fahrbahn geschleudert worden. Die Fahrerkabine war aus der Halterung gerissen und hochgeklappt. Aus dem Maschinenbereich kam Brandrauch. Der Fahrer des LKW stand vor seinem Fahrzeug und war leicht verletzt. Fahrer anderer Fahrzeuge hatten den beginnenden Brand schon mit Feuerlöschern eingedämmt. Durch die Feuerwehr wurde der schwelende Brand mit einem S-Rohr abgelöscht und der Fahrer dem Rettungsdienst übergeben. Aufgrund des Unfalles, bei dem der LKW die Mittelleitplanke und dann die Seitenleitplanke erheblich beschädigt hatte, wurden beide Kraftstofftanks des LKW aufgerissen. Es wurden durch die Feuerwehr ca. 700 l Kraftstoff abgepumpt, ca 300 l waren auf der Fahrbahn und dem Randstreifen verteilt. Der Kraftstoff wurde mit Bindemittel abgestreut und durch die Kehrmaschine der Autobahnmeisterei aufgenommen. Die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet und die Bergung durch das Entfernen von Leitplanken vorbereitet. Die Zugmaschine und der Sattelauflieger wurden dann durch ein Abschleppunternehmen geborgen und abtransportiert.

12 Dateien, letzte Aktualisierung am 18. Januar 2009
Album 212 mal aufgerufen

21 Alben auf 2 Seite(n) 1

neueste Dateien - Einsätze 2009
einsatz101209_003.JPG
638 x angesehen15. Dezember 2009
einsatz101209_012.JPG
583 x angesehen15. Dezember 2009
einsatz101209_005.JPG
596 x angesehen15. Dezember 2009