Unfall mit einem Toten und einer schwerverletzten Person

24.06.2013
Wilhelmstraße, Schwerer Verkehrsunfall

Einsatzzeit: 10:54 - 12:15 Uhr:
alarmierte Kräfte: Hausalarm, Wachalarm, Tagesmelderschleife
Ausgerückte Kräfte: 18 inkl. RD
Ausgerückte Fahrzeuge: HLF 16/12 StadtRWELW, 2 RTW, 2 NEF

Die Feuerwehr wurde zu einem VU mit eingeklemmter Person, mit der Ergänzung "Person unter LKW" alarmiert. Vor Ort stellte sich schnell heraus, dass keine Personen eingeklemmt waren aber 2 Personen von einem LKW erfasst und schwer verletzt wurden. Von den beiden Verletzten war eine Person beim Eintreffen der Einsatzkräfte reanimationspflichtig.

Die Verletzten wurden von Feuerwehr und Rettungsdienst sofort versorgt. Leider kam für eine Person jede Hilfe zu spät und die Reanimationsversuche blieben ohne Erfolg. Die zweite verletzte Person wurde unter Notarztbegleitung in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert. Der Fahrer des Unfallfahrzeugs wurde von den Einsatzkräften betreut und später an einen Notfallseelsorger übergeben, den die Polizei nachgefordert hatte. Die Einsatzstelle wurde von der Feuerwehr abgesichert und im Anschluss an die Rettungsarbeiten an die Polizei übergeben..

Zur Unfall- / Schaden- / Brandursache verweisen wir auf die Ermittlungen der Polizei.